Zum Inhalt springen

S-Bahnhof Schlierbach, Orthopädie


D-69118 Heidelberg



Bushaltestelle S-Bahnhof Schlierbach, Orthopädie; zwischen Heidelberg Schlierbach Ziegelhausen und Neckargemünd, oberhalb der Bundesstr. 37;
an der Orthopädischen Klinik, Parkplätze gehören zur Klinik


Kurzbeschreibung wichtiger Einzelwerte

Lage: vor Treppe zu Gleis 1

Höchste Stufenhöhe: 16 cm

Aufzug, lichte Türbreite: 90 cm

Gehweg, geringste Breite: 370 cm

Höchste Stufenhöhe: 16 cm


Fahrkartenautomat

 

Lage und Zugang

vor Treppe zu Gleis 1

Bewegungsfläche: mehr als 150 cm × 150 cm


Eingabetastatur, Bedienelement

Bedienelement, Art: Geldannahme

Bedienelement, höchste Höhe: 145 cm


Ausgabefach I

Bedienelement II, höchste Höhe: 70 cm

Ausgabefach I, Art: Geldausgabe


Hilfe und ergänzende Information

Touchscreen, nicht kippbar;

Höhe: 108 - 136 cm


Automat, Information für Menschen mit Sehbehinderung

Beleuchtung: Tageslicht und Beleuchtung, mittel

Bedienelement visuelle Wahrnehmbarkeit: nicht blendfrei

Beschriftung visuell, Art: schlichte Schrift, klein, wenig kontrastreich gestaltet


Automat, Information für blinde Menschen

Bedienelement taktile Wahrnehmbarkeit: Element ist nicht ertastbar


Manuelle Einstufung in der Objektbewertung

Begründung des Erfassers: mit Hilfe nutzbar
Zurück zur Übersicht

Treppe zu Gleis 1

 

Treppe zu Gleis 1 am S-Bahnhof Schlierbach Orthopädie

Lage der Treppe: direkt an der Bushaltestelle

Erreichbare Etagen: Gleisbereich

Stufenverlauf: gerade Treppe mit Podest

Anzahl der Stufen ggf. je Etage: 35

Höchste Stufenhöhe: 16 cm

Geringste Breite der Stufen: 260 cm

Geringste Tiefe der Stufen: 30 cm

Stufenunterschneidung: rechtwinkelige Stufe

Bodenbelag der Stufen: Natursteinplatten, eben und rutschhemmend


Handlauf

Handlauf rechts und links vorhanden

Handlauf links vorhanden, Höhe: 98 cm

Art und Durchmesser links: Metall, glatt, rund, Durchmesser 3 - 4,5 cm

Handlauf rechts vorhanden, Höhe: 98 cm

Art und Durchmesser rechts: Metall, glatt, rund, Durchmesser 3 - 4,5 cm


Bewegungsflächen vor und nach der Treppe

Bewegungsfläche unten: mehr als 150 cm × 150 cm

Bewegungsfläche oben: mehr als 150 cm × 150 cm


Zwischenpodest(e) vorhanden

Zwischenpodest: mehrere Podeste vorhanden

Maximale Anzahl von Stufen zwischen den Podesten: 10


Treppe, weitere Informationen

2 Podeste, Breite: 260 cm, Tiefe: 323 cm


Informationen für Menschen mit Sehbehinderung

Lichtverhältnisse: Tageslicht und Beleuchtung, mittel

Aufmerksamkeitsfelder vor und nach der Treppe sind kontrastierend gestaltet

Erste und letzte Stufe der Treppe kontrastierend gestaltet


Informationen für blinde Menschen

Flächen vor dem Treppenauf- und Abgang sind als Aufmerksamkeitsfelder tastbar

Es ist ein durchgehender Handlauf vorhanden


Manuelle Einstufung in der Objektbewertung

Begründung des Erfassers: Aufzug vorhanden
Zurück zur Übersicht

Aufzug

   

Standort

Lage: gegenüber Treppe zu Gleis 1


Zugang

Aufzug am S-Bahnhof Schlierbach Orthopädie

Bewegungsfläche vor dem Zugang: mehr als 150 cm × 150 cm

Bodenoberfläche: Natursteinplatten, eben und rutschhemmend

Lichte Breite der Tür: 90 cm

Bedienelement außen, Lage: links vor dem Eingang

Bedienelement außen: Taster, Höhe: 86 cm


Innenraum oder Plattform

Innenraum Breite: 96 cm

Innenraum Tiefe: 200 cm

Bodenzustand: Fliesen, eben und rutschhemmend

Handlauf umlaufend vorhanden

Handlauf, Höhe: 85 cm


Bedienelement innen

Lage innen: rechts nach der Tür

Tastenfeld: waagerecht

Tastatur, höchste Höhe: 94 cm


Notruf

Notruf: Notruftaster, Höhe: 86 cm


Information für Menschen mit Sehbehinderung

Kabinenraum, Lichtverhältnisse: Tageslicht und Beleuchtung, mittel

Zugang von außen, Kontrast: Tür ist wenig kontrastreich gestaltet

Bedienelement innen, Beschriftung: Piktogramme, groß, kontrastreich gestaltet


Information für blinde Menschen

Etagennummern tastbar: auf den Türrahmen der Aufzugstür

Bedienelement innen: rechts nach der Tür, Tastatur ist gut ertastbar

Bedienelement, Beschriftung, Art: Brailleschrift und Piktogramme

Bedienelement, Beschriftung, Größe: normal

Haltestellenansage: vorhanden

Ankunfts- und Türöffnungssignal akustisch: vorhanden

Gegensprechanlage: vorhanden


Informationen für gehörlose Menschen

Optische Haltestellen- und Etageanzeige: vorhanden


Zurück zur Übersicht

Unterführung

 

Geh- oder Zugangsweg

Weg, Länge: 80 Meter

Weg, geringste Breite: 370 cm

Weg, Regelbreite: 370 cm

führt zu Gleis 2, über Treppe oder ansteigenden Weg


Begegnungs- und Wendeflächen für Rollstuhlfahrer

Wendemöglichkeit(en) am Weg: keine Eingabe


Weg - Information für Menschen mit Sehbehinderung

Lichtverhältnisse: Tageslicht und Beleuchtung, mittel

Ertastbarkeit: auf einer Seite gut ertastbar


Weg - Information für blinde Menschen

Stufen, Treppen, Aufmerksamkeitsfeld(er): keine Eingabe


Zurück zur Übersicht

Treppe zu Gleis 2

 

Lage der Treppe: grenzt an Gelände der orthopädischen Klinik

Erreichbare Etagen: Gleisbereich

Stufenverlauf: gerade Treppe mit Podest

Anzahl der Stufen ggf. je Etage: 19

Höchste Stufenhöhe: 16 cm

Geringste Breite der Stufen: 250 cm

Geringste Tiefe der Stufen: 30 cm

Stufenunterschneidung: rechtwinkelige Stufe

Bodenbelag der Stufen: Natursteinplatten, eben und rutschhemmend


Handlauf

Handlauf rechts und links vorhanden

Handlauf links vorhanden, Höhe: 102 cm

Art und Durchmesser links: Metall, glatt, rund, Durchmesser 3 - 4,5 cm

Handlauf rechts vorhanden, Höhe: 102 cm

Art und Durchmesser rechts: Metall, glatt, rund, Durchmesser 3 - 4,5 cm


Bewegungsflächen vor und nach der Treppe

Bewegungsfläche unten: mehr als 150 cm × 150 cm

Bewegungsfläche oben: mehr als 150 cm × 150 cm


Zwischenpodest(e) vorhanden

Zwischenpodest: mehrere Podeste vorhanden

Maximale Anzahl von Stufen zwischen den Podesten: 10


Treppe, weitere Informationen

Podest, Breite: 250 cm, Tiefe: 172 cm


Informationen für Menschen mit Sehbehinderung

Lichtverhältnisse: Tageslicht und Beleuchtung, mittel

Aufmerksamkeitsfelder vor und nach der Treppe sind kontrastierend gestaltet

Erste und letzte Stufe der Treppe kontrastierend gestaltet


Informationen für blinde Menschen

Flächen vor dem Treppenauf- und Abgang sind als Aufmerksamkeitsfelder tastbar

Es ist ein durchgehender Handlauf vorhanden


Manuelle Einstufung in der Objektbewertung

Begründung des Erfassers: Umgehung über ansteigenden Weg möglich
Zurück zur Übersicht

Gleisbereich


taktiles Leitsystem von Bushaltestelle bis Anfang Unterführung, zu Treppe/Aufzug Gleis 1 und beginnt oberhalb Treppe Gleis 2 bis zu den Gleisen; bei Gleis 2 parrallel verlaufender Gehweg (ca. 80 m ab Unterführung) mit einer max. Steigung von 14% (nur kurzes Stück), bis zu einem ebenerdigen Zugang auf Gleis 2; auf beiden Bahnsteigen gibt es überdachte Wartemöglichkeiten;


Zurück zur Übersicht
Zurück zur Objektliste    Mitteilung an Herausgeber