Zum Inhalt springen

Eingeschränkte Öffnungs- oder Besuchszeiten wegen der Corona-Pandemie?

Bitte fragen Sie im Zweifel beim jeweiligen Dienstleister telefonisch nach.


Via Naturae und Walderlebnispfad

Königstuhl
D-69115 Heidelberg
Internetseite zu Via Naturae und Walderlebnispfad



2 besondere Waldwege; angelegt durch die Stadt Heidelberg, Gestaltung der Wege durch Forstamt Heidelberg und Naturpark Neckartal-Odenwald


im Schonwald Königstuhl;
erreichbar per PKW oder Bergbahn (Haltestelle Königstuhl)


Via Naturae

  • Start: Waldparkplatz "Königsstuhl"
  • Rundweg gut markiert
  • Gesamtstrecke 8 km lang, Kurzstrecke 3,5 km
  • Gesamtstrecke durch Gefälle und Steigungen nicht Rollstuhl geeignet
  • Alternativstrecke für Rollstuhl-Nutzer:
  • 2 km leichtes Gefälle bis Hütte am Hohlen Kästenbaum
  • rechts abbiegen Richtung Erlenbrunnen
  • bei Krausstein-Hütte rechts abbiegen
  • Abkürzung möglich über Kaltteich-Hütte und Vulpius-Hütte, hier rechts abbiegen

Walderlebnispfad

  • Lehr- und Erlebnisweg für Kinder, gestaltet durch die Werkstatt GgmbH
  • Rundweg, Länge 2 km (für Kinderwagen geeignet, Strecke am Spielplatz teilweise steil)
  • verläuft zu Beginn auf Via Naturae, biegt dann rechts ab
  • führt über Hohlen Kästenbaumweg, Nasenplatzweg und Eisweiherweg
  • Weg-Beginn beim Fernmeldeturm, Ende am Parkplatz unterhalb Märchenparadies

Informationen zum Naturpark Neckartal-Odenwald

Link zur Webseite Naturpark Neckartal-Odenwald


Waldparkplatz bis Start Via Naturae (Schranke)


Beschaffenheit und Bodenzustand

Länge der Strecke: 300 Meter

Regelbreite: 400 cm

Schmälste Breite: 400 cm

Begegnungsfläche: vorhanden, in Sichtweite

Bodenbelag, Art: Asphalt

Bodenzustand: eben und rutschhemmend


Nutzungen, Querungen und Gefährdungsquellen

Hauptnutzung: als kombinierter Rad-, Geh- und Wirtschaftsweg


Zurück zur Übersicht

Via Naturae


Beschaffenheit und Bodenzustand

Regelbreite: 300 cm

Schmälste Breite: 200 cm

Begegnungsfläche: durch Wegbreite gegeben

Bodenzustand: bedingt rollstuhlgeeignet

in Abständen von ca. 500 Metern Sitzmöglichkeiten, teilweise mit Tischen;

Steigungen / Gefälle auf Gesamtstrecke bis zu 14%


Nutzungen, Querungen und Gefährdungsquellen

Hauptnutzung: als Geh- und Wanderweg

Querung: Geh- und Wanderweg


Zurück zur Übersicht

Informationen für Sehbehinderte und Blinde

 

Klanginstrumente nach ca. 10 Minuten Fußweg, linke Seite


Zurück zur Übersicht
Zurück zur Objektliste    Mitteilung an Herausgeber